DIE GESCHICHTE

In 20 Jahren wirst du mehr enttäuscht sein über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die Dinge, die du getan hast. Also löse die Knoten, laufe aus aus dem sicheren Hafen. Erfasse die Passatwinde mit deinen Segeln. Erforsche. Träume.‘ Mark Twain

DIE IDEE

Mit dem Traum von einem Leben auf See habe ich alles verkauft, was ich an Land besaß, um diesen Gedanken des Segelns um die Welt zu realisieren. Im Sommer 2017 kaufte ich mir mein schönes „schwimmendes Zuhause“ namens TANGAROA, eine Jeanneau Sun Odyssey 42 Segelyacht. Seitdem habe ich sehr viel Zeit darin investiert, sowie sie als auch mich auf diese große Reise vorzubereiten. Somit sind wir jetzt sehr gut ausgestattet und in jeder Hinsicht bereit, angefangen von der Sicherheit an Bord bis auch zum Vergnügen auf Reisen.

Die Idee des Segelns beginnt für mich mit der Möglichkeit eines nachhaltigen Reisens. Das Erkunden von Ländern und Kulturen in ihrem eigenen Rhythmus, angetrieben vom Wind, Wasser und Sonnenlicht. Ich möchte diese Reise so umweltfreundlich wie möglich gestalten. Es gibt viele Möglichkeiten, dies in jedem Schritt zu beeinflussen, von kleinen Dingen wie den Produkten, die wir zum Reinigen des Bootes verwenden, dem Essen, das wir essen, dem Müll, den wir produzieren, und der Art, wie wir die Orte ansprechen, die wir besuchen.

ERKUNDEN

Länder und Kulturen in ihrem eigenen Rhythmus kennenlernen.

NACHHALTIG

Umweltfreundliches Reisen mit einem geringeren CO2-Fußabdruck.

SEGELN

Unterwegs unter Segeln; angetrieben vom Wind, Wasser und Sonnenlicht.

ENTLEGEN

Entfernte Orte außerhalb der gewöhnlichen Route zu besuchen.

WER WIR SIND

Mein Name ist Jonna, ich bin 29 Jahre alt und reise zusammen mit meiner Hundedame Donna, einem sechsjährigen Boston Terrier. Mit dem Ziel, neue Orte zu entdecken und großartigen Menschen unterwegs zu begegnen. Neue Freundschaften zu schließen, voneinander zu lernen und auch andere zu inspirieren, Risiken einzugehen und ihren Träumen zu folgen.

Die Nachhaltigkeit meiner Reise ist mir sehr wichtig. Wenn ich mit dem Segelboot reise, habe ich das Gefühl mich in einer einzigartig umweltfreundlichen Weise zu bewegen. Ich möchte meine eigene Solarenergie und mein eigenes Trinkwasser produzieren, um eine möglichst unabhängige Reise und weniger CO2-Emissionen zu schaffen. Dazu gehören ebenfalls das Organisieren von Strandreinigungen und eine strikte Abfallpolitik an Bord – um die Ozeane sauber zu halten. Tangaroa hat natürlich einen Motor, aber ich versuche so viel wie möglich mit dem Segel zu fahren – auch wenn das manchmal etwas länger dauert.

DIE POSITION

Subscribe to our Newsletter 😀

Tangaroa in the middle of a flat sea